Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Heiliger Franz von Assisi gehören.

Queidersbach

mehr Infos



Krickenbach

mehr Infos




Obernheim-Kirchenarnbach

mehr Infos

Bild: Franz von Assisi, siehe [CC-BY-SA-2.5], via Wikimedia Commons

Indienhilfe unterstützt das Bistum Guntur

Auf Initiative unseres früheren Kaplans, Herrn Pfr. Kiran Kanapala, wurde in unserer Pfarrei ein Hilfsprojekt für das Bistum Guntur in Indien gegründet.

Die Stadt Guntur ist eine für indische Verhältnisse kleine Stadt und zählt ca. 800.000 Einwohner. Sie liegt im Bundesstaat Andhra Pradesh im Südosten des Landes, etwa 400 km nördlich von Madras. Die Stadt ist durch Anbau von Baumwolle, Chilis und Tabak landwirtschaftlich geprägt.
Die Diözese Guntur wird seit 1984 von Bischof Dr. Gali Bali geleitet. Hier leben 220.000 Katholiken bei einer Gesamtbevölkerungszahl von 5 Millionen. Die Katholiken der Diözese Guntur wohnen weit verstreut in 500 Dörfern. 150 Priester arbeiten nicht nur im pastoralen Bereich; sie sind auch für die sozialen Entwicklungsprogramme der Diözese verantwortlich. Jeder Priester betreut außer seiner Gemeinde auch andere Bedürftige verschiedener Religionen.
Nur 36 % der Bevölkerung sind in der Lage zu lesen und zu schreiben. Große Teile der Bevölkerung, darunter auch die Christen, sind sehr arm. Sie arbeiten als Tagelöhner auf den Feldern. Ihr Verdienst beträgt 60-80 Rupien (= ca. 1 Euro) pro Tag.
Seit ihrer Gründung im Jahr 1940 kämpft die Diözese mit knappen finanziellen Mitteln gegen die herrschende Armut. Besonders betroffen sind vor allem die Kinder. Sie wohnen oft zu weit von der nächsten Schule entfernt. Die Kinder arbeiten meist auf den Feldern mit, deshalb ist oft auch Überzeugungsarbeit bei den Eltern zu leisten. Der Schulbesuch wird meist nicht als so notwendig erachtet, weil die Eltern selbst nie eine Schule besucht haben.Die Diözese hilft in vielfältiger Weise, um die Lebenssituation der Familien und Kinder zu verbessern. Sie setzt dabei im besonderen auf die Verbesserung des Bildungsniveaus.

 

 

 

Es sind Projekte unterschiedlicher Art entstanden.
Unsere Pfarrei engagiert sich im Besonderen für folgende Projekte:

 • Sternsingerkinderheim in Pedavadlapudi,
ein Waisenhaus, in dem 300 Kinder aus der unteren Bevölkerungsschicht leben und eine gute Schulbildung erhalten. Die Einrichtung wird durch Spenden finanziert, die hauptsächlich bei den Sternsingeraktionen in den Gemeinden der Pfarrei gesammelt werden.
Nirmal-Hruday-Heim,
ein Heim, das von Schwestern des Mutter-Theresa-Ordens geleitet wird. Hier werden arme, kranke, pflegebedürftige und behinderte Menschen aller Altersstufen
aufgenommen und versorgt. Sie erhalten Unterkunft und Verpflegung.
Patenschaften,
unser wohl bekanntestes Projekt. Ziel ist es, den Kindern durch persönliche Patenschaften eine abgeschlossene Schulausbildung zu ermöglichen. Wir schaffen so für junge Menschen die Basis für eine gesicherte Existenz für ihre Zukunft und die Zukunft ihrer Familien.


Bei bisher drei Indienreisen unter der Leitung von Pfarrer Kiran Kanapala konnten sich die Reiseteilnehmer, darunter auch viele Paten, von der vielfältigen Hilfe überzeugen, die durch die bisherigen Spenden geleistet werden konnte. Wir arbeiten ehrenamtlich. Daher entstehen keine Personalkosten. Die Spenden werden in vollem Umfang für die Projekte verwendet.


E-mail: Indienhilfe-Guntur@gmx.de

 

Spendenkonto

Bankverbindung:
Kath. Kirchenstiftung Queidersbach
KSK-Kaiserslautern
IBAN: DE02 5405 0220 0000 0891 36
BIC: MALA DE51 KLK


Weitere Informationen finden sich auf nachfolgendem Flyer.

Bericht der "Rheinpfalz"

Indienreise 2017

Für Oktober 2017 ist eine weitere Indienreise geplant.

Der Termin ist vom 01. Oktober 2017 – 13. Oktober 2017.

Die Reise wird in Indien von Pfarrer Kiran Kanapala für 20 – 25 Personen geplant. Er übernimmt auch wieder die Reiseleitung.

Voraussichtliche Stationen sind Delhi, Agra mit dem Taj Mahal, Jaipur, Madras, Hyderabad sowie, selbstverständlich, ein Besuch der Diözese Guntur, mit Treffen der Patenkinder und Besichtigung verschiedener Projekte.

Während der Reise sind ein bis zwei Gottesdienste geplant.

Weitere Informationen über den genauen Reiseablauf, Reisepreis, Visum usw. werden wir Anfang des Jahres 2017 mitteilen. Danach ist eine verbindliche Anmeldung möglich. Aus organisatorischen Gründen sollten die Teilnehmer mindestens 18 Jahre alt sein.

Kontaktadresse bei Interesse:

Michaela Schweitzer

66851 Bann

Tel: 06371-915 613

e-mail: indienhilfe-guntur@gmx.de

Anzeige

Anzeige