Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Heiliger Franz von Assisi gehören.

Queidersbach

mehr Infos



Krickenbach

mehr Infos




Obernheim-Kirchenarnbach

mehr Infos

Bild: Franz von Assisi, siehe [CC-BY-SA-2.5], via Wikimedia Commons

Freitag, 25. Mai 2018

Geschieden - Wiederverheiratet

Bistum Speyer geht offensiv auf Geschieden-Wiederverheiratete zu. Gesprächsforum am 13. Juni 2018

"Damit Sie sich in Ihrer Kirche ganz zuhause fühlen können": Mit diesen Worten lädt Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann gezielt wiederverheiratete Geschiedene ein, sich zu einem Gespräch an Seelsorgerinnen oder Seelsorger zu wenden. Zu diesem Zweck wurden Informationsflyer in die Pfarreien und den Seelsorgerinnen und Seelsorgerinnen eine Handreichung zugeschickt.


Mit dieser ausdrücklichen Einladung sollen in der Diözese Speyer die Impulse des päpstlichen Schreibens "Amoris Laetitia“ umgesetzt werden. Kirche soll für die "Menschen da sein, auch und gerade, wenn aus welchen Gründen auch immer ihre erste Ehe gescheitert ist", so Bischof Karl-Heinz Wiesemann. Die Gespräche sollen "einen geschützten, seelsorgerlich sensibel begleiteten Raum anbieten, in dem sie einen Versöhnungsweg in und mit der Kirche gehen können". Die Unauflöslichkeit der Ehe gehöre zwar zum unverzichtbaren Glaubensgut der Kirche, zugleich sei jedoch ein differenzierter Blick auf die Lebenssituationen der Menschen notwendig, so der Bischof.


Im Blick auf die Frage nach dem Empfang der Sakramente sollen die Seelsorgegespräche einem "persönlichen Entscheidungsprozess" dienen. Hierzu zitiert die Diözese Papst Franziskus in Amoris laetitia: "Am Ende eines solchen geistlichen Prozesses, dem es immer um das Eingliedern geht, steht nicht in jedem Fall der Empfang der Sakramente von Buße und Eucharistie." Die individuelle Entscheidung, unter den jeweiligen Gegebenheiten nicht oder noch nicht in der Lage zu sein, die Sakramente zu empfangen, verdiene Respekt und Achtung. "Aber auch eine Entscheidung für den Sakramentenempfang gilt es zu respektieren."


Bischof Wiesemann macht am Ende der Handreichung für die Seelsorgerinnen und Seelsorger deutlich, dass die Tatsache, ein zweites Mal verheiratet zu sein, kein Hindernisgrund sein darf, sich ehrenamtlich in den Pfarreien und Gemeinden, in den Verbänden und kirchlichen Einrichtungen zu engagieren. „Es ist wichtig“, so der Bischof, „ihnen auch dadurch deutlich zu machen, dass die Gemeinschaft der Gläubigen ihren geistlichen Weg mitträgt und sich darüber freut, dass sie sich aktiv in das Leben der Kirche einbringen.“


Den Einladungsflyer erhält man in allen Pfarrbüros. Weitere Information: Bischöfliches Ordinariat, HA I,1 Seelsorge in Pfarrei und Lebensräumen, Telefon 06232/102314.

 

Gesprächsforum: Geschieden und Wiederverheiratet
Kaiserslautern | 13.06.2018

Bischof Dr. Wiesemann und die Hauptabteilung Seelsorge im Bistum Speyer laden zu einem Gesprächsforum am 13.06.18 nach Kaiserslautern ins Edith-Stein-Haus ein. Betroffene Einzelpersonen oder Paare, Seelsorger/innen, Mitarbeitende in der Beratung und in der Begleitung von Paaren und Familien, Vertreter/innen der Verbände, Mitglieder von Katholiken- und Diözesanpastoralrat und der Pfarrgremien und alle Interessierten sind herzlich willkommen. Zeit: 18.00 bis 21.00 Uhr.

Programm: Statement des Bischofs, Lebenserfahrungen von „Betroffenen“, Praxisberiche aus Beratung und Seelsorge, Gelegenheit zum Gespräch

Es entstehen Ihnen keine Kosten, ein Imbiss ist vorgesehen.

Anmeldung bis zum 01.06.2018 an: pfarrei-lebensraeume@bistum-speyer.depfarrei-lebensraeume@bistum-speyer.de

Anzeige

Anzeige